Microsoft stellt nun Skype in Office-Online bereit.

Microsoft hat die Kommunikationsmöglichkeiten bei der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten in OneDrive und den Office-Online-Apps um Skype-Gespräche erweitert.

Um die neue Funktion nutzen zu können, müssen Nutzer dazu das Dokument beziehungsweise die Office-App nicht verlassen: Der Skype-Chat wird durch einen neu hinzugekommenen Button oben rechts aufgerufen, das Chat-Fenster wird dann neben dem Dokument angezeigt. Wichtiger für die Nutzung in Firmen dürfte aber die Option sein, den Chat-Verlauf noch einmal anzuzeigen um die Änderungen nachzuverfolgen oder nachzuvollziehen, wenn die Mitautoren bereits nicht mehr am Dokument arbeiten. Dies ist über das Skype-Logo neben dem Teilen-Button möglich.

Microsoft setzt damit einen wichtigen Schritt bei der Integration von Skype in seine Office-Produkte. Erst im Januar lieferte es die Integration in Outlook für iOS und Android nach. Seitdem können Anwender der mobilen Outlook-Ausgaben beim Erstellen oder Bearbeiten eines Termins einen Skype-Link hinzufügen, indem sie den Schalter “Skype-Besprechung” aktivieren. Zum Zeitpunkt des Termins reicht ein Klick auf den Link im Kalender, um ein Skype-Gespräch zu starten. Zudem sind unter iOS auch Gruppenkonversationen verfügbar.