Google Android N wird im dritten Quartal des Jahres verfügbar sein.

Google hat überraschend im März eine erste Entwicklervorschau seines Android-Betriebssystems herausgebracht. Zu den neuen Funktionen von Android N gehört ein Split-Screen-Modus, mit dem zwei Apps gleichzeitig genutzt werden können.

In der neulich veröffentlichen Developer Preview für bestimmte Nexus-Geräte kann wohl eher von einem kleinen Update gesprochen werden. Bahnbrechende neue Funktionen enthält die Developer Preview nicht, dafür aber durchaus angenehme Verbesserungen, die Funktionen beim Mitbewerber iOS sehr ähnlich sind. Zu den neuen Features gehört z.B., dass Schnelleinstellungen, die jederzeit im Betriebssystem aufgerufen werden können, in Android N individuell gruppiert werden.

Welcher Nutzer Android N für sein Gerät bereitgestellt bekommt, ist bei Android schwierig zu beantworten, da die Hersteller oft eigene Anpassungen für ihre Geräte dazu anbieten. Mit etwas Aufwand ist es aber oftmals möglich, sich die Preview manuell aufzuspielen, jedoch gibt es keine generelle Verteilung an alle Nutzer wie bei iOS. Die Frage bleibt nun, welcher Süßspeise Google dem Buchstaben "N" zuordnen wird. Zu den Vermutungen gehört z.B. "Nussnougat-Creme".