Apple hat seine eigene virtuelle Reality-Brille für iPhone patentieren lassen

Vor kurzem hat Apple ein Patent für seine eigene virtuelle Reality-Brille angemeldet. Eine Abteilung des Mega-Konzerns Apple arbeitet an einer virtuellen Reality-Brille, dass das iPhone in eine virtuelle Reality-Brille verwandeln soll.

Der Benutzer kann dreidimensionale Bilder ansehen, das auf dem Bildschirm des Smartphone gezeigt wird, der ins Gerät gelegt ist. Das Gerät wird einen speziellen Fokus-Module haben, die standartisiert oder speziell für Kunden angefertigt wird. In der Brille sind Kopfhöhrer von Apple integriert, die Ihnen erlauben, Anrufen per Sprachausgabe anzunehmen. Obwohl die Löcher für die Mikrophone auf den Seiten eingebaut sind, leidet dadurch die Lautsprecherqualität nicht im Geringsten. Das iPhone wird durch einen Schlitz seitlich der virtuellen Reality-Brille eingeschoben und befestigt.

Es sollte bemerkt werden, dass es in den Massenmedien einige Gerüchte über das Erscheinen auf dem Markt der virtuellen Reality-Brille von Apple gab. Im Februar 2016 hat Apple den Professor Doug Bowman, einen der berühmtesten Experten im Feld der virtuellen Realität, angestellt. Ob und wann Apple eine kommerzielle Version des Geräts veröffentlicht, ist noch nicht bekannt.

apple-news-3-1